Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Anna Schiff ist zertifizierte Social Media Managerin und studierte Geschlechterforscherin, derzeit Doktorantin an der Ruhr Uni Bochum. Sie hat mehrjährige Erfahrung im Bereich der digitalen Öffentlichkeitsarbeit für NGO’s und Stiftungen. Für die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat sie die Broschüre »Ist doch ein Kompliment. Behauptungen und Fakten zu Sexismus« verfasst. Darin werden niedrigschwellig Argumente an die Hand gegeben, um Sexismus und sexistischen Äußerungen begegnen zu können. Ihr Buch »Basiswissen: Sexismus« ist im PapyRossa Verlag erschienen. Es liefert einen komprimierten Überblick zu verschiedenen wissenschaftlichen und feministischen Positionen zu Sexismus.

Die Verlagerung der politischen Debatten ins Netz bietet vor allem für Kommunalpolitiker*innen eine große Chance. Nie war es einfacher, schnell und unkompliziert mit Bürger*innen in einen Dialog zu treten. Gleichzeitig stehen diejenigen, die im Netz sichtbar sind, auch vor neue Herausforderungen – Politiker*innen sind häufig verbaler Gewalt und Sexismus ausgesetzt. Das kann auch ein Grund dafür sein, sich aus Diskussionen zurückzuziehen oder gar nicht erst einzubringen.

Im Workshop erhalten Sie Informationen zur Sensibilisierung und Stärkung. Sie lernen Strategien für den Umgang mit Hass und Sexismus in den Sozialen Medien. Wir beschäftigen uns mit folgenden Fragen:  Wie kann ich Haltung zeigen? Wann muss, wann sollte ich Haltung zeigen? Wie und woran erkenne ich strafbare Inhalte? Wie lässt sich Gegenrede einbringen und anwenden?

Für Vereinsmitglieder und Teilnehmer*innen der Empowerment-Workshops 2020 ist der Workshop kostenfrei.

Alle anderen bitten wir um einen Spendenbeitrag nach Ermessen von mindestens 10 €.

 

Nach oben