Brandenburg – ich misch’ mich ein: Für mehr Frauen* in der Politik

Um mehr Frauen in die politischen Gremien zu bringen, hat der Verein Frauen aufs Podium für das Land Brandenburg ein Fünf-Jahres-Programm entwickelt. Nur wenn es gleich viele Frauen in der Politik wie Männer gibt, werden auch ihre Interessen gleich vertreten. Männer setzen andere Schwerpunkte, eine Stadt wird von ihnen mit anderem Blick geplant, das Geld anders ausgegeben. Nicht besser, nicht schlechter – aber mit anderen Prioritäten. Das Programm “Brandenburg – ich misch’ mich ein: Für mehr Frauen in der Politik” setzt Impulse für die fünf wichtigsten Faktoren, die dazu beitragen, dass sich mehr Frauen in der Politik engagieren. Nach Schritt eins “Empowerment” und Schritt zwei “Veränderung der politischen Strukturen” geht es im Juni 2021 weiter mit dem dritten Schritt “Mentoring”. Interessierte Frauen und Männer können sich jetzt anmelden.

Schritte 3 – 2021: Mentoring

2021 dreht sich in unserem Fünf-Jahres-Programm alles um das Thema Mentoring. Das Mentoringprogramm richtet sich an politisch engagierte Frauen in Brandenburg.

Wir planen drei Workshops – ein Wochenende und zwei Tagesveranstaltungen – in denen die Teilnehmer*innen wieder von dem überparteilichen Erfahrungsaustausch profitieren werden.

Sind Sie noch relativ neu in der Politik und wollen Ihre guten Ideen voranbringen?
Dann melden Sie sich als Mentee zum Mentoringprogramm an.

Sind Sie seit langem in der Politik und möchten Ihr Wissen gerne weitergeben?
Dann werden Sie Mentor/Mentorin.

Die Kennenlern- und Einführungsveranstaltung „Frauen in der Politik – Mentoring Schnupper-Wochenende” findet vom 18.06.-19.06.2021 in der Alten Brücker Post statt.

Programm Mentoring 2021

Gefördert von

Schritt 1 – 2019-2021: Empowerment

Begonnen hat „Brandenburg – ich misch’ mich ein: Für mehr Frauen in der Politik“ mit dem Themenschwerpunkt Empowerment. Dazu gab es zahlreiche Workshops für politisch engagierte Frauen in Brandenburg.

Anfang Februar bis Ende März 2021 ging es digital weiter. Unsere Referent*innen gaben Einblicke und Hilfestellungen u. a. zu den Themen „Eigene Visionen und Strategien entwickeln“; „Sicher werden im Auftritt“; „Argumentationstraining“; „Social-Media-Strategien“; „Was tun bei sexistischen Angriffen im Netz“; „Rhetorisches Empowerment“ etc.

Wie bei allen Workshops konnten sich die Teilnehmerinnen nicht nur fachlich stärken, sondern auch sich über Parteigrenzen hinweg kennenlernen, Erfahrungen austauschen und Bündnisse schmieden.

Gefördert von

Schritt 2 – 2021 Strukturen

Der zweite Schritt unseres Fünf-Jahres-Programms startete 2020 und widmete sich den politischen Strukturen. In Brandenburg ist die Zahl der Frauen in den politischen Gremien seit der Landtagswahl 2019 gesunken. In unserer bundesweiten Umfrage zur aktuellen Situation der Gleichstellung von Frauen und Männern gaben fast 77 % der Befragten an, dass es einen Mangel an Frauen bei politischen Mandaten gibt.

Um diesen Mangel anzugehen und ein zukunftsfähiges Fundament für unsere Demokratie zu schaffen, bot Frauen aufs Podium die Workshop Reihe zur Veränderung der politischen Strukturen in Brandenburg an. Der erste Teil fand im Herbst 2020 am Seddiner See statt. Der zweite Teil des Workshops „Veränderung der politischen Strukturen“ fand im März 2021 digital statt.

Die Ideen der Teilnehmer*innen zur Veränderung der politischen Strukturen können gerne bei uns angefordert werden.


Gefördert von

Eindrücke unserer Workshopreihen„Veränderung der Strukturen“ und „Empowerment“

Vielen Dank für die Fotos an Simone Ahrend (sah-Foto)