Moritz: „Es ist spannend, dass es nach wie vor in der politischen Landschaft die Blockaden für Frauen gibt.“

Nora: „Ich habe wieder ganz viel Energie. Es war toll, dabei zu sein!“

Stefan: „Am Anfang war ich skeptisch. Jetzt haben wir wunderbare Ergebnisse, mit denen wir auch etwas machen können.“

Anja: „Inspirierender parteiübergreifender Austausch. Alle sind mit ähnlichen Themen in der Lebenswirklichkeit unterwegs.“

Antonius: „Ich fühle mich wohl. Es ist eine schöne Erfahrung, zu hören, was wir ändern können.“

Verena: „Spitze, dass so viele verschiedene Richtung da waren – sechs verschiedene Parteien.“

Silke: „Besonders die Überparteilichkeit finde ich sehr wichtig. Ich freue mich auf ein Wiedersehen.“

Lydia: „Dieses Wochenende war wieder sehr intensiv und hat mir sehr geholfen. Ich habe viele gute Anregungen und Ideen mitgenommen.“

Der Verein Frauen aufs Podium setzt mit seiner Arbeit neue Impulse für die Gleichstellung. Für unsere Programme, Kampagnen und Projekte recherchieren wir interessante Ideen, entwickeln sie weiter und setzen sie gemeinsam mit Ihnen und unseren Kooperationspartner:innen praktisch um. Wir beziehen alle Menschen mit ein, um so die Chancengleichheit in allen Bereichen unserer Gesellschaft zu beschleunigen. Ihre Spende kann für einer gerechtere Gesellschaft sorgen – denn nur gemeinsam sind wir stark.

Jetzt spenden!


DAS WAR UNSER DISKUSSIONSTAG

FÜR MEHR FRAUEN IN DER POLITIK

AM 12. NOVEMBER

Über 60 Anmeldungen und Teilnehmer:innen aus ganz Brandenburg waren dabei: Beim Diskussionstag für mehr Frauen in der Kommunalpolitik. Ursula Nonnemacher, Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, begrüßte beim Diskussionstag für mehr Frauen in der Politik, der am 12.11.2022 in Potsdam stattfand. Ihre Worte waren ein guter Einstieg für das Ziel einer gleichberechtigten Kommunalpolitik: Politischer Willen, Unterstützung von Gleichgesinnten und finanzielle Ressourcen.

Christiane Bonk (Gleichstellungsbeauftragte Oranienburg), Franziska Koch (Ministerium für Inneres und Kommunales) und Bettina Praetorius (Frauen aufs Podium) stellten im Anschluss drei Studien zur aktuellen Situation von Frauen in der Kommunalpolitik, vor. Die Studie Frauen Macht Brandenburg stellt klar, dass die Unterrepräsentanz von Frauen als Ausdruck eines Demokratiedefizits wahrzunehmen ist. Viele Frauen nehmen Kommunalparlamente noch immer als „toxische Orte“ wahr.

In anschließenden Arbeitsgruppen zu Themen wie feministische Verkehrsplanung, Zugang von Frauen und Macht und Parität in Brandenburg fanden in kleineren, als auch größeren Gruppen der Austausch statt. Am Nachmittag diskutierten fünf Politiker*innen der demokratischen Parteien aus Brandenburg wie sie mehr Frauen in die Politik bekommen und halten wollen. Nachdem sich die letzten Gäste verabschiedet hatten blieb nur noch das aufräumen. Ein gelungener Tag ging zu Ende und wir bedanken uns bei allen die Teil des Diskussionstages waren!

ORANGENES BRETT

Schon gelesen?

Was hilft um das politische Engagement von Frauen zu stärken? Wir haben 14 Maßnahmen für mehr Frauen in der (kommunal-)Politik auf den Prüfstand gestellt. Ergebnis: Da geht noch was!

Hier geht’s zur Studie.

Melde dich an.

Pünktlich zur Fußball-WM wollen wir am Netzwerkabend im Dezember über Sexismus im Sport sprechen: wie äußert sich Sexismus im Sport und worunter leiden weibliche Athletinnen besonders?

Hier mehr Infos und Anmeldung

Schon gesehen?

Ein sicherer Auftritt vor Pressevertreter*innen, eine souveräne Haltung im Fernsehinterview – für Politiker*innen unverzichtbare Kompetenzen im digitalen Zeitalter. Lust auf Medien?

Hier geht’s zur Anmeldung!

MEHR ERFAHREN

In unserem Blog, auf Facebook, bei Instagram und auf Youtube und in unserem Newsletter beleuchten wir alltägliche Themen, innovative Ansätze und Möglichkeiten, neue Wege zu gehen.

  • Mädchen gehört der halbe Spielplatz!

    Ein Park soll neu gestaltet werden. Dafür wird ein Jugendgremium einberufen, das bei der Gestaltung mitbestimmt. Die Jungen fordern einen Fußballplatz, während die Mädchen sich eine gute Beleuchtung und viele Sitzmöglichkeiten wünschen. Die Jungen setzen sich mit ihren Forderungen durch. Woran liegt das? „Mädchen sind weniger vom eigenen Talent überzeugt als Jungen!“ So titelte [...]

  • Schwangerschaftsabbruch

    Schwangerschaftsabbrüche — Ein Schritt nach vorne, zwei Schritte zurück

    „Heute ist ein düsterer Tag für die Frauen in den USA“ - „Heute ist ein guter Tag für die Frauen in Deutschland“ – zwei Schlagzeilen welche fast zeitgleich erschienen. Doch was steckt dahinter? Ungläubig und empört blicken wir nach Amerika. Mit der Grundsatzentscheidung Roe v. Wade entschied am 22. Januar 1973 der Oberste Gerichtshof [...]

  • Gender Data Gap in der Medizin? Eine Frau im Labor, die Flüssigkeit in Reagenzgläser füllt

    Gender Data Gap in der Medizin – Wenn ein Datenleck lebensbedrohlich wird

    Bisherigen Forschungsergebnissen zufolge erkranken geimpfte Männer tendenziell schwerer an Covid-19 als geimpfte Frauen, was auf geschlechtsspezifische Impfreaktionen hinweist. Frauen entwickeln oft viel stärkere länger anhaltende Antikörperantworten und reagieren in der Folge mit stärkeren Impfreaktionen, was die Frage nach angepassten – sprich reduzierten – Impfdosen aufwirft. Gängige Praxis ist jedoch die Verabreichung ein und derselben [...]

  • Der Rückblick auf Frauen aufs Podium 2021

    Frauen aufs Podium 2021 – Ein kleiner Rückblick

    Was ist bei Frauen aufs Podium 2021 passiert? Corona hat uns vor viele Herausforderungen gestellt und so mancher geplanten Präsenzveranstaltung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch ist es uns gelungen, tolle Projekte zu verwirklichen. Den Jahreswechsel möchten wir zum Anlass nehmen, unsere Highlights mit euch zu teilen. Foto: Frauen aufs Podium [...]

  • Ein Erzieher mit mehreren Kindern

    Bundesfreiwilligendienst: ErziehER und PolitikerINNEN gesucht!

    Neues Konzept – Alte Muster: Frauen in Pflegeberufen sind auch im Bundesfreiwilligendienst die Regel Seit 2011 ist der Bundesfreiwilligendienst der Ersatz für den Wehr- und Zivildienst. Neben Einsatzstellen in Kindergärten, Grundschulen, Altersheimen und im Hort gibt es z. B. auch Möglichkeiten, beim Technischen Hilfswerk, der freiwilligen Feuerwehr oder bei NGOs wie dem BUND, abgeordnetenwatch [...]

  • Ein Schwarz-Weiß-Bild eines Mikrofons auf der Bühne

    Wir brauchen mehr Frauen* in der Musik

    Musik – Wir alle kennen sie, und viele von uns begleitet sie ständig. Tanzen, lachen, weinen. Wenn es um Musik geht, gibt es keine Grenzen. Sollte man zumindest meinen. Man muss sich bewusst machen, dass Frauen* in der Musik unterrepräsentiert sind. Das ergibt keinen Sinn, weil es genügend Gründe dafür gibt, warum Frauen* eine [...]

  • Eine Waage, auf deren linker Seite eine große Gruppe blauer Spielfiguren zu sehen sind. Auf der linken Seite sieht man zwei leichte rote Figuren, die mithilfe eines Gewichtes, auf dem Quote steht, versuchen, ein Gleichgewicht herbeizuführen.

    Was soll das mit der Frauenquote?

    Was soll das mit der Frauenquote? Wenn wir über Gleichstellung und Gleichberechtigung sprechen, kommen wir an einem Thema nicht vorbei: Frauenquote für Unternehmen, Podien, Parteien: ja oder nein? Unsere Autorin Mariana findet Quoten anstrengend. Wobei sie helfen und warum sie ein wichtiges Mittel zum Zweck sind, erklärt sie in ihrem Blogbeitrag. "The fact that [...]

  • Zwei nach vorn gestreckte Fäuste, auf denen LGBTQIA steht

    Die Gleichstellung der Frau – auch Trans*Frauen gehören dazu

    Frauen* sind in Deutschland immer noch nicht gleichberechtigt, das wissen wir bereits. Doch im Engagement für die Gleichstellung der Frau* und im Feminismus werden Trans*Frauen häufig vergessen oder sogar diskriminiert. Oft weist das Gender-Sternchen hinter dem Begriff Frau* darauf hin, dass hier alle Personen, die sich als Frau fühlen, eingeschlossen werden. Dennoch werden Trans*Frauen [...]

  • Wir müssen über Geschlechterstereotype in der Kinder- und Jugendliteratur reden  

    Geschlechterstereotype in der Kinder- und Jugendliteratur? Die Abenteuer von der Protagonistin Meggie aus dem Roman Tintenherz sind mir im Kopf geblieben. Als Kind war ich von dem Werk so begeistert gewesen, dass ich zu einer Lesung von der Autorin gegangen war. Doch auch die Figuren der Reihe Tintenherz  reproduzieren Geschlechterzuordnungen und geben Kindern stereotype Orientierungsmuster [...]

  • Zwei Frauen arbeiten mit Respekt und Autorität zusammen

    Warum sollte es mehr Frauen* in der Politik geben?

    Dass wir mehr Frauen* in der Politik brauchen, ist nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit Mit einer größeren Beteiligung von Beteiligung von Frauen* in der Politik würden sich die Prioritäten verändern und eine ausgeprägtere Darstellung vieler Lebensrealitäten sichergestellt werden, sagt unsere Autorin Marie Bahls. Warum das wichtig ist und an welchen Stellen in unserem [...]

  • Autorin Gisela Klindworth

    Gisela Klindworth über das Leiten mit respektierter Autorität

    Die Autorin Gisela Klindworth erklärt, was Autorität und Macht mit Führungsqualitäten zu tun haben Was ist Autorität? Warum wird sie oft mit Macht gleichgestellt? Und was ist das Problem daran? Gisela Klindworth beschäftigt sich in ihrem neuen Buch „Respektierte Autorität in der Leitung. Mehr als eine Bitte und weniger als ein Befehl“ mit der [...]

  • „Es gibt so wenige Frauen, weil die Männerwelt es ihnen nicht zutraut“

    „Brandenburg – wir mischen uns ein“: Karola Gundlach, Bürgermeisterin von Lychen (Uckermark) Mit Karola Gundlach hat Lychen seit 2016 erstmals eine Bürgermeisterin. Die Verwaltungsfachwirtin war bereits fester Bestandteil der Stadtverwaltung und hat als 1. Stellvertretende Bürgermeisterin das Bürgermeisteramt der Flößerstadt in Vertretung ihres Vorgängers geführt, lange bevor sie sich selbst zur Wahl stellte. Frau [...]

  • Annett Jura

    Annett Jura: Für mich gab es keinen Grund, der gegen eine Kandidatur sprach

    „Brandenburg – wir mischen uns ein“: Annett Jura, Bürgermeisterin von Perleberg Als Annett Jura 2015 Bürgermeisterin von Perleberg wurde, hatte sie vor allem ein Ziel: den Zwist zwischen Bürgermeister und Stadtverordneten zu beenden und den Fokus wieder auf das Wohl der Stadt zu lenken. Inzwischen trägt die Rolandstadt die Handschrift der Juristin. Was sie an [...]

  • Gleicher Lohn – anders gedacht: Gleiche Bezahlung für Automechaniker und Frisörinnen

    Gespräche über gleichen Lohn laufen meist darauf hinaus, dass gefordert wird, dass der gleiche Lohn für die gleiche Arbeit gezahlt wird. Frauen und Männer in derselben Branche sollen also die gleiche Bezahlung erhalten. Auch wenn dieses Problem in Deutschland nach wie vor groß ist – Männer verdienen im Schnitt in der gleichen Branche mit den [...]

  • Femizide in Deutschland: Schwarz-Weißbild einer Frau, von hinten zu sehen, die auf dem Rücken den Schriftzug "Love shouldn't hurt" trägt.

    Jeden dritten Tag – Femizide in Deutschland

    Im Jahr 2019 starben in Deutschland 117 Frauen durch die Hand ihres (Ex-)Partners. Diese Art der Gewalt wird als Femizid bezeichnet. Ein Mord an einer Frau, aufgrund ihres Geschlechts. Das heißt, dass jeden dritten Tag eine Frau in Deutschland durch die Gewalt eines Mannes stirbt. Aber auch, dass jede dritte Frau mindestens einmal seit [...]

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit unserem Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter für unsere Programme, Veranstaltungshinweise und Infos unserer Kooperationspartner*innen.